Das Team

Hier seht ihr unser ganzes Team sowie die Ressortleiter im einzelnen vorgestellt! Ganz am Ende findet ihr auch nochmal die alten Redakteure aufgelistet, welche dieses Magazin maßgeblich geprägt haben.

Das Team und die Redaktionsleitung:

Hier ist unser vollständiges Team bestehend aus: 

Helene Sayadi (5a), Karl Sayadi (7a), Mira Sahrio (7c), Evelyn Buzas (9a), Timi Sahrio (9b), Phillip Relles (Eph), Elisabeth Bachem (Q1), Victoria Clotten (Q1), Sarah La Tina (Q1), Jatina Kellner (Q1), Lilli Schutz (Q1), Ann-Sophie Stadler (Q1),  Paulina Stuckenschneider (Q1) Sahra Waßner (Q1), Anton Brücks (Q2), Christian Fieberg (Q2), Thomas Jobelius (Q2), Adrian Pislaru (Q2), Johanna Rohrmann (Q2).

Wir sind die Redaktionsleitung und Chefredakteure der Schülerzeitung, bestehend aus Anton Brücks (Q2), Adrian Pislaru (Q2) und Sahra Waßner (Q1). Wir kümmern uns um die generelle Organisation, das Korrekturlesen sowie die Publikation der Artikel!

Die Ressortleiter:

Anton - Das Team

Hallo, ich bin Anton Brücks (18), gehe in die Q2 und bin seit Anfang November 2021 beim Team dabei.

Als Teil der Redaktionsleitung kümmere ich mich um die generelle Organisation des akomags, als Chefredakteur nehme ich das Korrekturlesen vor und entscheide über Publikation der Artikel und gestalte als Ressortleiter die Bereiche Wirtschaft + Finanzen sowie Außenpolitik maßgeblich mit. Auch kümmere ich mich um das Design der Website.

Ich bin historisch, politisch und wirtschaftlich interessiert sowie engagiert und habe mich daher auch für diese Ressorts entschieden. Mir ist es wichtig, in meinen Artikeln Themen zu behandeln, welche für Schüler zwar nicht alltäglich, aber dennoch hoch relevant sind, wie z.B. die Kapitalmärkte.
Es geht mir bei meinen Artikeln vor allem um Authentizität und Korrektheit, weshalb ihr bei mir auch immer eine klare Quellenübersicht finden werdet.

Hallo, mein Name ist Adrian Pislaru, ich gehe in die Q2 und bin seit November 2021 bei unserer Schülerzeitung. Neben meiner Tätigkeit in der Redaktionsleitung, die sich um die organisatorischen Aufgaben innerhalb der Zeitung kümmert, bin ich Ressortleiter für Außenpolitik und Wirtschaft + Finanzen. Des Weiteren bin ich auch in die Korrektur von Artikeln involviert.

Mir ist es ein Anliegen, durch meine Tätigkeit bei der Schülerzeitung mein politisches, gesellschaftliches und wirtschaftliches Interesse an die Schülerschaft weiterzugeben und durch informative und objektive Berichterstattung auch einen Beitrag zur Bildung in diesen wichtigen Bereichen zu leisten. Gleichzeitig ist es mir wichtig, mit dem akomag einen Raum zu schaffen, in dem Schüler bereits in einem jungen Alter an journalistische Tätigkeiten herangeführt werden und so eine Wertschätzung für unabhängige und qualitativ hochwertige Berichterstattung entwickeln können.

Mein Name ist Sahra Waßner und ich gehe in die Q1. In unserer Schülerzeitung bin ich für den Bereich ,,Schulinternes“ verantwortlich und freue mich sehr, am akomag beteiligt sein zu dürfen.

Mir ist jener Bereich wichtig, weil ich hoffe, dass sich mehr SchülerInnen für unsere Zeitung interessieren, wenn sie sich selbst auch in dieser wiederfinden und die Dinge, die uns am Ako direkt beschäftigen, auch thematisiert und diskutiert werden. Mein Wunsch ist es also einen Raum zu schaffen, wo SchülerInnen ihre Anliegen ansprechen können und wo wir uns neben den positiven Seiten, auch auf kritische Weise mit dem Ako auseinandersetzen können.

Zudem geht es in diesem Bereich natürlich auch ganz banal darum, die aktuellen Geschehnisse, Entscheidungen und Pläne am Ako in der Schülerschaft publik zu machen.

Wenn Ihr Ideen zu bestimmten Themen habt, freue ich mich immer über Eure Anregungen!  

Hallo, ich bin Christian Fieberg (18) und ich bin in der Q2 am Ako. Bei der Schülerzeitung „Akomag“ bin ich leitender Redakteur für das Themengebiet „Lokales„. 

Als Schülerzeitung wollen wir uns nämlich nicht nur mit gesellschaftlichen und schulinternen Themen befassen, sondern auch einen Blick darauf werfen was in unserer Region rund um Bonn und Bad Godesberg alles passiert und sich verändert. So finde ich es gerade besonders spannend zu beobachten, wie auch lokale Themen den Alltag von uns Schülern und Schülerinnen betreffen.

Mein Name ist Thomas Jobelius, ich bin 17 Jahre alt und besuche die Q2 des AKO. Ich freue mich, dass ich in diesem Jahr den Ressort Bundes-/Landespolitik leiten darf. Politik beeinflusst unser aller Leben. Deshalb müssen auch wir jungen Menschen uns stärker mit den politischen Veränderungen auf nationaler und internationaler Ebene beschäftigen und uns aktiv einbringen. Besonders wichtig ist mir die Politik des Bundes, aber auch die der Bundesländer, da es genau diese Politikbereiche sind, die unser alltägliches Leben bestimmen. 

Neben meiner Tätigkeit als akomag-Redakteur bilde ich gemeinsam mit Lea Rosmarin das Schülersprecher-Team für das Schuljahr 2021/22. In der SV organisiere und moderiere ich außerdem das FutureLab – ein Diskussionsforum von Jugendlichen für Jugendliche.

Es ist mir ein besonderes Anliegen auch in Zeiten der Digitalisierung, qualitativen Journalismus zu erhalten, um so unseren Schülerinnen und Schülern die bestmöglichen Artikel bieten zu können. Ich bin sehr froh, dass wir die Arbeit des alten akomag-Teams fortsetzen dürfen und so dafür sorgen können, dass die Schülerzeitung akomag ein wichtiger Teil unserer Schule bleibt!

Ich heiße Timi Sahrio, ich bin 15 Jahre alt und gehe in die 9b. Ich bin der Ressortleiter des Themenbereichs Europa und freue mich, dass ich dem preisgekrönten akomag beitreten konnte! Meiner Meinung nach ist Objektivität eines der wichtigsten Sachen im Leben, weswegen ich es auch im akomag als meine höchste Priorität anordne. Obwohl ich Volontär bei der Partei Volt bin, verspreche ich trotz dessen so objektiv zu sein, wie möglich.

Darüber hinaus bin ich auch der IT-Leitende beim akomag, was heißt, dass ich mich um die Website, E-Mails, etc. kümmere. Mein Wissen bezogen auf IT kommt davon, dass ich mich seit dem Alter von 9 Jahren über Computer informiert habe und mit 11 meinen ersten eigenen Computer gebaut habe. Seitdem geht es bergauf und ich lerne täglich mehr. Technologie, und Politik gehören zu meinen Leidenschaften, wie ihr dem Text entnehmen konntet, weshalb ich vor allem über diese Bereiche schreibe.

Ich bin Lilli Schutz,16 Jahre alt, und Ressortleiterin des Themenbereiches Gesellschaft. Ich habe mich dafür entschieden Redakteurin zu werden, weil ich mich gerne mit verschiedenen, politisch relevanten Themen kritisch auseinandersetze und die Schüler am AKO über diese informieren möchte. Daher werde ich versuchen, schwierige Zusammenhänge so verständlich wie möglich aufzuarbeiten und zu erklären. Zudem werde ich stets mein Bestes geben, so objektiv wie möglich zu berichten, damit jeder Leser bzw. jede Leserin sich selbst ein Bild vom Geschehen machen kann. Es ist außerdem mein Ziel, auf unterhaltsame Art und Weise zu berichten, damit auch junge LeserInnen Interessse an meinen Artikeln finden und sich dadurch nochmal eigenständig mit dem Thema auseinandersetzen und ein eigenes Urteil fällen können.

Hallo, mein Name ist Ann-Sophie Stadler, ich bin 16 Jahre alt und gehe in die Q1. Ich bin für den Bereich Unterhaltung zuständig und denke, dass dieses Thema interessant und abwechslungsreich sein kann. Ich möchte über aktuelle Themen schreiben die euch interessieren, euch gegebenenfalls neue Anregungen geben (z.B. bezüglich Musik/Filmen/Büchern etc.) und auch in eurem Alltag relevant sind. Wenn ihr also Ideen oder Vorschläge habt, könnt ihr mir diese gerne schreiben!

Ich heiße Paulina Stuckenschneider, gehe in die Q1 und bin Ressortleiterin der Themen Umwelt– und Klimaschutz sowie Sozialpolitik.
Unsere Welt steht vor einen großen Aufgabe, nämlich der Bewältigung der von uns verursachten Klimakrise, die auch mit sozialer Ungerechtigkeit einhergeht. Ich halte es für wichtig, dass vor allem wir jungen Menschen, die wir diese Erde noch einige Zeit bewohnen werden, über die existenziellen Probleme Bescheid wissen.
Mich bewegen die großen Veränderungen dieser Zeit persönlich sehr, weshalb es mir sehr viel Freude macht, über neueste Themen zu recherchieren und sie an euch weiterzugeben. Dabei möchte ich einen Raum schaffen, in dem wir uns offen darüber austauschen können, was uns bewegt. Wenn ihr Anregungen und Ideen habt oder findet, dass ein Thema hinterfragt werden sollte, sprecht mich gerne an, ich bin für neue Themen immer offen! 

Das alte Team (2017-2021):


Ich heiße Victor Abs, bin 15 Jahre alt und besuche die EPh des Aloisiuskollegs. Ich bin Redaktionsleiter unseres tollen Teams und somit verantwortlich für die Organisation und Realisierung unseres Magazins – print und online. Darüber hinaus kümmere ich mich um die Finanzen und die Kommunikation, intern wie extern, insbesondere zur Schulleitung. Ich bin stolz darauf, Journalist zu sein, da der Journalismus auf der Welt immer stärker eingeschränkt wird, jedoch eine unabhängige und kritische Pressearbeit für Demokratien unentbehrlich ist. In meiner Freizeit mache ich gerne Sport, spiele Theater am Jungen Theater Bonn (JTB) und spiele Klavier.
Falls Ihr Fragen zu unserer Redaktion haben solltet, schreibt an victor@akomag.de oder sucht mich einfach in der Pause auf dem Schulhof oder in unserem Redaktionsraum auf.

Ich bin Katharina Moser, gehe in die Q1 und bin Chefredakteurin des Akomag. Ich halte die Schülerzeitung für ein Medium, das an einer Schule nicht fehlen darf, das informativ und kritisch sein soll. Aus dieser Überzeugung heraus schreibe ich gerne differenzierte Artikel, liebe es, kritisch über vor allem politische und gesellschaftliche Themen zu recherchieren und sie zu hinterfragen. Ich interessiere mich besonders für internationale Bereiche, für die Regierungsarbeit und gesellschaftliche und politische Entwicklungen über unsere Landesgrenzen hinaus, besonders auch für afrikanische Länder. Dies ist für mich gerade in den Zeiten der Globalisierung wichtig. Ich möchte gerne die Augen öffnen für Probleme, bedenkliche Strömungen in der Gesellschaft und das Leid der Menschen in vielen Ländern. Das halte ich für sehr wichtig in einer Zeit, in der sich überall viel verändert und in großer Geschwindigkeit weiterentwickelt.

Meine Aufgabe im akomag ist, alle Artikel auf Qualität zu überprüfen und sprachlich und zum Teil auch inhaltlich zu überarbeiten – so möchten wir unseren Lesern bestmöglichen Journalismus bieten. Eure Manuskripte könnt Ihr gerne an mich senden: katharina@akomag.de

Hallo, ich bin Nils Koch und gehe in die EPh.

Ich bin für die Anzeigen im Internet und in den gedruckten Ausgaben verantwortlich. Ich bin zur Schülerzeitung gekommen, weil ich gerne  Themen recherchiere und außerdem viel Freude am Schreiben und Formulieren habe.

Wenn Sie eine Anzeige schalten wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf und  schreiben Sie eine E-Mail an: anzeigen@akomag.de

Hallo, liebe Leser!

Mein Name ist Carlos (15) und ich bin, abgesehen von einer kleinen Unterbrechung, schon seit vier Jahren für die Schülerzeitung tätig.

Mein Themengebiet umfasst den Bereich Spiele und Bücher, wobei ich gerne auch zu anderen Themen etwas schreibe. Ich gehe in die EPh und meine Lieblingsfächer sind Englisch und Latein.

In meiner Freizeit lese ich und spiele gerne FIFA.